Do 01.06.17 /

21:00 /

Do 08.06.17 /

21:00 /

Do 15.06.17 /

21:00 /

Do 22.06.17 /

21:00 /

Do 29.06.17 /

21:00 /

Spot light on Swing / Jam Session

Der Saxohonist Piet Klinger lebt seine Leidenschaft für Swingmusik seit vielen Jahren. Nach Anfängen Ende der 80er Jahre  in seiner ersten Band mit dem Drummer Tommie Harris, spielt er seit vielen Jahren mit seiner Swingband  auch schon gelegentlich international, vor allem für Swingtanz- Partys der Swing Revival Scene. . Viele Jahre leitet er eine sehr populäre Jam Session im traditionellen Jazzkeller „Cave“ in Heidelberg. Von einer professionellen Rhythmusgruppe begleitet treffen sich dem Swingfieber erlegene Musiker und Vocalisten jeden Donnerstag, um im spontanen Zusammenspiel sich kennen zu lernen, gegenseitig zu inspirieren und zu ekstatischen Solos zu steigern. Bei diesen Sessions  lassen  wir  im Orange Peel den großartigen Spirit und Glanz, die unsterblichen Songs und die mitreißenden  Rhythmen der  legendären Swingära der 30er  und 40er  Jahre wieder aufleben.
„Jamming the Swing“ faszinierende , begeisternde heiße Live Musik! Swing der zum Mitwippen  und Tanzen verführt. Gastmusiker sind willkommen!
Piet Klinger Sax und Moderation „It don`t mean a thing if it aint got that swing“

Fr 02.06.17 /

20:00 /

Swing Schicht pres . Darktown Strutters Ball

Große Jubiläums Swing Dance Party der Dark Town Strutters Ball
Der „Darktown Strutters‘ Ball“ ist eine Veranstaltung der Swing Schicht in Kooperation mit „Jazz an Zeil und Zoo“ der FTV 1860.

Natürlich sind auch unsere DJ´s dabei und werden die Band adäquat unterstützen, damit es wieder ein Abend wird, an dem ihr durchtanzen könnt!

Die Party startet wieder mit 2 parallel laufenden Tastern (Schnupperkursen): einen für Leute ohne Vorkenntnisse, die Swingtanzen gerne kennenlernen möchten und einen für Tänzer mit soliden Grundkenntnissen (Voraussetzung: mind. 1 Jahr Tanzerfahrung).
Wichtig: Die Taster beginnen wie immer pünktlich um 20.00h!
Wir freuen uns jetzt schon auf einen weiteren tollen Abend mit einer klasse Band!

Euer Swing Schicht Team – Einlass: ab 19:45 Uhr – Beginn Taster: 20 Uhr
Beginn Party: 21 Uhr – Eintritt: 15,-€
Ort: Orange Peel, Kaiserstr. 39, 60329 Frankfurt am Main

Der „Darktown Strutters‘ Ball“: jeden 1. Freitag im Monat.
Für alle Lindy hopper, Jitter bugs, Hepcats. Kurzum die Party für alle, die auf tanzbare vom Jazz inspirierte Musik der 20-50er Jahre stehen. Viel Swing, etwas Boogie und Rhthym & Blues.

Eine Veranstaltung der Swing Schicht in Kooperation mit „Jazz an Zeil und Zoo“ der FTV 1860.

So 04.06.17 /

20:00 /

So 11.06.17 /

20:00 /

So 18.06.17 /

20:00 /

So 25.06.17 /

20:00 /

Salsocial

Beginn der Veranstaltung ist um 20:00
Salsocial
Mit Vladimir und DJ Kubaton. Unsere international geprägte Salsa-Mix Party findet jeden Sonntag statt und bietet die neusten Hits. Der Kizomba-Tanzkurs beginnt um 20:00 Uhr. Um 21:00 startet die Party. Wöchentliche Einladungen samt den Informationen über den Tanzkurs werden über die FaceBook Gruppe „Salsocial” verschickt.

 

13116280_10209259312177252_5212073912713223354_o-768x480

Di 06.06.17 /

20:30 /

Di 13.06.17 /

20:30 /

Di 20.06.17 /

20:30 /

Di 27.06.17 /

20:30 /

Blues/Soul/Funk Session with Tommie Harris & Friends

Tommie Harris ( Drums,Vocals),Kevin Duvernay (Bass,Vocals) und Kurt Schütze (Conga)  laden jeden Dienstag zur Blues/Soul/Funk Session ein.

Beim Tommie Harris & friends werden besondere Maßstäbe angesetzt. Die Texte verlangen nach einer reifen, ausdrucksstarken Stimme, die ihnen Bedeutung verleiht. Ein Blues-Solo ist dann gut, wenn der Musiker auf seinem Instrument tiefe Gefühle ausdrückt. Auch ein solides Rhythmusgerüst kennzeichnet eine gute Bluesband. All das vereinen Tommie Harris & Friends zu einer stilistischen Mischung erster Güte.

Tommie Harris (Schlagzeug, Gesang), aufgewachsen in Alabama, sang bereits als Jugendlicher in einem Gospelchor. Ab 1957 von dem berühmten Jazzmusiker Yusef Lateef betreut, kam in den frühen siebziger Jahren nach Deutschland und fand hier seine Heimat. 1987 wurde er in die “Alabama Jazz Hall of Fame” aufgenommen. Er spielte bereits mit vielen internationalen Stars.

Kevin Duvernay, Kurt Schütze , Andreas Schmid-Martelle, Bernd Simon, Johannes Tysiak, Ernie Octave Cojoe

13417499_1048527611859881_2892284363462564379_n

Mi 07.06.17 /

20:00 /

Kunst gegen Bares

Eieiei! Der Sommer ist  zurück. Die Vögeln zwitschern, die Blumen blühen, die Leute sitzen tatsächlich wieder draussen und wir – ja wir von der Kunst gegen Bares Frankfurt dürfen euch tatsächlich die 34te Kunst gegen Bares präsentieren. Es ist wieder Zeit ein bisschen Summerfeeling unter den Leuten zu vermitteln und wir haben uns fest vorgenommen den Sommer einzuleiten. Also kommt und feiert mit unseren Künstlern den Sommeranfang. Es wird ein unvergesslicher fantastischer Abend.

Fr 09.06.17 /

23:00 /

Island Vibes

United we stand – divided we fall

Free Roots ist Teil des neuen Island Vibes Dream Teams bestehend aus Dubs Till Dawn und New Sound Order. Aus 1 mach 3 – gesagt, getan! Und wenn schon, dann gleich mal 3 the hard way auf internationalem Level!
ISLAND VIBES – Der Sound Jamaikas im Frankfurter Bahnhofsviertel. Reggae und Dancehall. Präsentiert von DUBS TILL DAWN X Free Roots Sound X New Sound Order
ISLAND VIBES Blog: https://islandvibesffm.wordpress.com/
***
Dubs Till Dawn Reggae & Dancehall Mixe: www.soundcloud.com/dubstilldawn
Free Roots Sound Reggae & Dancehall Mixe: www.soundcloud.com/freerootssound
New Sound Order Reggae & Dancehall Mixe: www.soundcloud.com/new-sound-order-64

Sa 10.06.17 /

23:00 /

Party 1999 Vol. 7 – 90er/00er-Party 4 Gays & Friends

Wow was war das für eine geile Party 1999 im April? Und weil es so schön war, gehen wir gleich in die nächste Runde

Die Mega-90ies-und-00er Sause ist zurück im Orange Peel. Auch diesmal lassen wir es richtig krachen mit Eurodance, Classic House, Oldschool Hip Hop sowie den größten Hits aus dieser Zeit.

Für die perfekten Beats sorgt auch diesmal unser 90iesSportySpiceBärchen DJ Queerious aus Köln. Das Hosting übernimmt die ewig 29 jährige Jessica Walker.

DJ Queerious wird von A wie ATC über Mr. Vain, Britney Spears, Tokio Hotel bis Z wie Jay-Z and Foxie Brown.
Als Resident der erst kürzlich geschlossenen IX-Bar hat er auf den zahlreichen 90er Specials für die richtigen Beats gesorgt und ist damit mehr als qualifiziert für diesen neuen Gays & Friends Event

Seinen Sound beschreibt er selber so: Einmal que(e)r durch den Musikgarten. Von Pop, RnB, Charts über Party Classics, 90er, 00er, Remixes bis hin zu Vocal House ist alles mit im Programm.

Drei Meter Bein, turmhohe Frisur und ein großes Herz für alle ihre Fans: Das ist Jessica Walker. Die Königin des Frankfurter Nachtlebens, bekannt aus dem Luckys, Club 78 und apt apartment, gibt sich ebenfalls die Ehre.

Mi 14.06.17 /

21:00 /

Kizomba Party

mit DJ Kubaton

Fr 16.06.17 /

21:00 /

Gabriel Gordon and The Low Heels presenting „Mr. Miller“

Gabriel - Gordon 4381358 - web

 

Gabriel Gordon ist in Ventura (Californien) geboren und wuchs vorwiegend in Santa Cruz auf. Er lebte als Teenager sowohl in New York, Olympia und Washington. Der Sohn eines Blues Musikers aus Mississippi, der im Alter von 9 Jahren seine erste Gitarre zu Weihnachten erhielt, faßte in diesem Jahr den Entschluss ernsthaft Gitarre zu spielen. Ebenso erlernte er das Klavierspielen und sang in der Kirche. Mit dreizehn Jahren begann er seine eigenen Songs zu schreiben und aufzunehmen. Noch bevor er in die Oberstufe kam, hatte er bereits neun unterschiedliche Schulen besucht, was seine Neigungen zum Umziehen und Reisen früh prägte. Als Teenager zog es ihn von Santa Cruz nach New York und er erhielt einen Job in den legendären Jimi Hendric Electric Lady Studios. Er arbeitete dort für ein Paar Jahre als Assistent und fasste den Entschluss mit der Musik seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Während seiner Anfangszeit in New York begleitete er Künstler wie Idina Menzel Leona Naess. Er tourte mit den Soup Dragons als Gitarrist und Background Sänger und wirkte in deren letzten Album „Hydrophonic“ und wurde von unterschiedlichen Künstlern als Session Musiker eingeladen.

Seine erste Band in New York bestand aus Andy Hess (Bass), Tony Mason (Drums) und Jonathan Dryden (Keyboards). In der zweiten Besetzung wurde Dryden durch Rod Hohl ersetzt und die Band wurde in „12th Planet“ umbenannt. In dieser Besetzung nahm er in den Electric Lady Studios mit dem Produzenten Camus Celli ein Album auf tourte durch den Nord-Osten der USA. Während der Vorbereitungen für die Aufnahmen wurde Gordon von der arrivierten Künstlerin Natalie Merchant zu einer Band Audition eingeladen. Sein erster Auftritt mit ihr war bei dem TV Format „Saturday Night Live“ und ging fortan mit ihr auf Welt Tournee. Er hat insgesamt acht Alben mit ihr eingespielt und wird im Sommer 2017 erneut mit Ihr durch die USA touren. Als Live Gitarrist und Studio Gitarrist hat er bei Künstlern wie Andrew Roachford, Mousse T., Heather Christian and the Arbonauts, James Kakande, Soulounge, Astrid North, Fo ́Boy, Light Blues Movers, Wax Foetic, Nightshades, Laurie Anderson, Dave stewart, Bootsy Collins, Bernie Worrell, Jimmy Ray, Teddy Richards, Nena, Yasmine Hamdan u.v.m.. In Songwriting Sessions hat er ebenso mit Künstlern wie Brazilian Girls, Marc Sway, Hifi Sean, Jason Darling, Deron Johnson (Miles Davis, Seal) und Joel Shearer (Alanis Morrisette) mitgewirkt. Ebenso ist er als Support Act für Bob Dylan,George Benson, Van Morrison, Lokua Kanza, Leonard Cohen, Tete, Al Jarreau, John Mayall und Meshell N ́Degeocello auf Tour gewesen. Gordon hat auf über 100 Album Aufnahmen im Laufe der Zeit mitgewirkt und hat sechs Solo Alben veröffentlicht. Desweiteren hat er die Bühne mit Künstlern wie Bruce Springsteen, Garth Hudson und Rick Danko (Band), Garland Jeffreys, Alejandro Escovedo, Jerry Barnes (Chic), Sterling Campbell (Dvid Bowie), Angelique Kidjo, Paula Cole, John Sebastian, Indigo Girls, John Mayer, Bootsy Collins, Dave Stewart u.v.m. geteilt. Sein fünftes Solo Album „Overwhelmed“ wurde aufgenommen und produziert von Pete Smith (Sting, Squeeze, Joe Cocker) und von Hans-Martin Buff (Prince) gemischt.

Mr. Miller ist sein sechstes offizielles Studio Album und nun über die gewohnten Portale (Itunes etc.) digital erhältlich.

Das Album wurde aufgenommen und produziert von Brian Bender (KT Tunstall, José James, Philip Glass) in den Motherbrain Studios in Brooklyn von Mark Flati (Prince, David Bowie) in „Alice ́s Restaurant“ gemischt. Gemastered wurde in den „House Innsbruck Recording Studios“ durch Roman Klun (Sarah McLachlan, Joan Osborne). Es wirken Künstler wie Andy Hess (Black Crowes, Gov ́t Mule), Tony Mason (Leo Nocentelli

von den Meters, Jon Scofield), Shawn Pelton (Saturday Night Live, Paul McCartney, Billy Joel), George Lake (Lenny Kravitz), Jonathan Anderson, Heather Christian, Natalie Merchant, Meshell N ́Dgeocello, Andrew Roachford, Aaron Johnston. (Brazilian Girls, Harry Belafonte), Vernon Reid (Living Colour), Jason Darling, Brian Mitchell (Levon Helm), Bill McHenry und Avi Bortnik (Jon Scofield). Auf dem Album finden sich ebenso Songwriting Kooperationen mit Jessy Murphy (Brazilian Girls), Joel Shearer, Jason Nye (Guano Apes) und Cristoph Littmann (Randy Crawford).

Gordon lebt derzeit in Paris und hat gerade eine Frankfreich Tournee mit John Mayall and the Blues Breakers hinter sich. Seine Show am 10. März war bereits seine fünfte Performance im „Olympia“ in Paris. 2017 wird er durch Europa, Afrika und Nord Amerika sein Album „Mr. Miller“ vorstellen. Für seine Deutschlandtermine hat er sich eine namhafte Band zusammengestellt, mit der er bereits in früheren Kooperationen in Deutschland zusammengearbeitet hat. Martin Kessler (Drums), Marc Inti (Bass), Mathias Leber (Keys) und Christian Lauterbach (Gitarre) werden sowohl Live als auch bei den angedachten Studio-Sessions mit Gabriel Gordon zusammenarbeiten.

Sa 17.06.17 /

23:00 /

1001 Gay Oriental Night

Die 1001 Gay Oriental Night ist die einzige regelmäßige monatliche schwul-lesbische Orientparty im Rhein-Main-Gebiet und zieht regelmäßig Gäste aus der ganzen Republik und dem benachbarten Ausland an. Einmal im Monat ist im Orange Peel Oriental angesagt.

Nächster Termin:
Samstag, 17. Juni 2017 ab 23:00 Uhr

Beats by: DJ Kanun Yildirim (HomOriental Köln)  // Hosting by: Ella Vaganza

Auf dieser Party ist der Dancefloor immer vom Anfang bis zum Ende gefüllt. Niemand kann hier ruhig stehen bleiben. Möglich macht dies die einzigartige tanzbare Musikmischung aus orientalischer, türkischer, balkan, arabischer und westlicher Pop, House, R’n’B und Chartmusik. Längst ist die „Oriental“ eine festen Größe im Frankfurter Nightlife.

Auch im Juni ist der 3. Samstag im Monat wieder für Deine 1001 Gay Oriental Night reserviert. Eine schweißtreibende Partynacht ist auch wie immer garantiert.

Unser Resident DJ Kanun Yildirim, bekannt von der HomOriental in Köln, ist natürlich auch mit am Start. Er mausert sich dezreit zu einen echten Superstar in der Türkei und stürmt dort mit seiner 2. Single „Zalim“ zusammen mit dem Sänger Baris Kömürcüoğlu die Charts. Außerdem tourt er mit dem Newcomer Cagtay Akman durch Deutschland.

Umso mehr freuen wir uns, dass Kanun auch weiterhin bei uns den Dancefloor zum Beben bringt. Er sorgt für die bewährte und beliebte Musikmischung aus modernem Türkisch-, Oriental-, Balkan Pop und House, sowie aktuellen Pop-und Blacksounds. Songs von Tarkan, Gülsen, Ece Seçkin, Azis, aber auch Rihanna, Usher oder Beyonce werden gespielt, sodass auch wirklich jeder auf seine Kosten kommt.

1001 Gay Oriental Night
Termin: Samstag, 17. Juni 2017 ab 23:00 Uhr
Location: Orange Peel; Kaiserstr. 39; 60329 Frankfurt
Eintritt: 10 Euro
www.1001orientalnight.de

Fr 23.06.17 /

19:30 /

Comedy Night Special „Andreas Weber – Single Dad“

Die Comedy Night Frankfurt, die besten Stand Uper Deutschland live auf der Bühne des Orage Peels in Frankfurt. Klimatisierte Location, geile Driks und mega Stimmung. Stand Up wie in den USA.
Am 23. Juni präsentiert Host Lena Liebkind ein Special: Freuen Sie sich auf „SINGLE DAD. Teilzeit alleinerziehend…“ – das erste Soloprogramm von und mit Andreas Weber! Bekannt aus Nightwash, TV Total, Quatsch Comedy Club und RTL Comedy Grand Prix.
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: VVK 15,00€, AK, 17,00€
Tickets: http://bit.ly/2nAt9q8

Andreas erzählt vom Alltag als frischgebackener Junggeselle und von den Erlebnissen als Vater von zwei pubertierenden Söhnen. Dabei stellt er sich den Herausforderungen des Single-Haushalts und mit kreativen Erklärungen präsentiert er eine Weltsicht, die mitunter mehr als nur zart nach Ausrede riecht. Seine urkomischen Standups sind aus dem Leben gegriffen und lassen eine gute Priese schwarzen Humor nicht vermissen. Dabei bleibt er stets charmant; auch wenn die Schlitzohrigkeit durchschimmert, mit der er sich selbst behauptet.

 

Comedy Night - Single Dad - 20

Mi 28.06.17 /

20:00 /

Text & Beat – Enjoy your li(f)e! – Fake I

text&beat@orange peel
Enjoy your li(f)e! – Fake I
Ein Abend mit echten Fakes und falschen Fakten

Sonja Veelen – Soziologin an der Philipps-Universität Marburg
Prince Valium – Exilfranzose, Superheld und Powerchansonnier
Moderation: Isabella Heil und Alana Schenk
DJ-Kollektiv Blendwerk (Bielefeld) unter der Leitung von Klaus Walter

Wer hoch stapelt, fällt tief? Der Hochstapler ist ein Meister der Blendung und fasziniert mit seinem betrügerischen Schauspiel. Er ist so alt wie die Gesellschaft, deren Regeln und Schranken er zum Narren hält. Die Geschichte ist voll von falschen Prinzen und Propheten. Im Zeitalter alternativer Fakten, Fake-News und der Selbstdarstellung auf der Bühne sozialer Medien ist die Ausnahme selbst zur Regel und zum sozialen Gebot geworden. Der Hochstapler, einst schillernder Held mit bürgerlicher Chuzpe à la Felix Krull, hat die feine Gesellschaft verlassen und ist zur Jedermannsfigur geworden. Wir alle spüren den alltäglichen Zwang, uns selbst zu fälschen, darstellerisch über uns und das Gewöhnliche hinauszuwachsen und dabei den anderen immer einen Schritt voraus zu sein. Das Blendwerk weiß um die Normen und Hoffnungen des Zeitgeistes, mit denen der Ich-Ikonograph spielt, um die kostbare Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Doch was fasziniert uns an der Perfektion des Scheins? Welche Rahmenbedingungen liefert die Gesellschaft zur Hochstapelei? Und wie hat sich die Figur des Hochstaplers im Laufe der Zeit gewandelt?

Isabella Heil und Alana Schenk von der Buch- und Medienpraxis der Goethe-Universität Frankfurt gehen dem Phänomen des Hochstaplers in Literatur, Musik, Film und sozialen Medien nach. Sie sprechen mit Sonja Veelen, Soziologin und Autorin des Buches „Hochstapler – wie sie uns täuschen“ und dem französischen Shooting-Star und Ein-Mann-Kunstwerk Prince Valium. Seine musikalische Einlage lockt anschließend mit echt französischem Charme und weltmännischem Spleen. Einen tanzbaren Abschluss liefert das DJ-Kollektiv Blendwerk aus Bielefeld unter der Leitung von Klaus Walter. Doch Vorsicht: Nicht alles, was an diesem Abend die Bühne betritt, ist fälschungssicher!

Eine Veranstaltung des Kurses Kulturmanagement 2017 der Buch- und Medienpraxis an der Goethe-Universität unter der Leitung von Silke Hartmann
Gefördert vom Kulturamt Frankfurt am Main und der Goethe-Universität

Eintritt: 7,- / 5,-
Veranstaltungsort: Orange Peel, Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt am Main

Sonja Veelen ist Diplomsoziologin. Sie hat Soziologie, Psychologie und Medienwissenschaften studiert und arbeitet seit 2008 an der Philipps Universität Marburg. 2012 erschien ihr Buch „Hochstapler – Wie sie uns täuschen“, eine soziologische Analyse über Mechanismen und Tricks des Hochstaplers.

Prince Valium spielt französischen Powerschlager. Nach einer kurzen, aber legendären Karriere als Pornostar in Japan, arbeitet der Exil-Franzose aus der Bretagne beim Fernsehen und knüpft Kontakte mit Showgrößen wie Roberto Blanco oder Dj Bobo. Eine Loopstation, ein Theremin und ein Bügelbrett. Serge Gainsbourg trifft auf als Trio, mit einer Prise Dilettantismus. Ein dadaistisches Feuerwerk, mit einer Brise Liebe.

Blendwerk ist ein DJ-Kollektiv aus Bielefeld. Ebenso wie die Stadt ist auch das Kollektiv längst zum unergründlichen Mythos geworden. Fest steht nur: Da wo sie auflegen, bebt die Tanzfläche!

BuMP 2017 sind Diana Marcela Barreto Páez, Janine Bartsch, Isabell Becker, Alejandra Diaz Caballero, Laura Febbo, Jessica Günzel, Isabella Heil, Lara Hertz, Melissa Kaletsch, Florian Kind, Florian Leis, Katharina Monaco, Maria Gabriela Mota Pereira, Natali-Lina Pitzer, Alexa Pukall, Janina Rehschuh, Irina Schad, Melissa Schäfer, Alana Schenk, Simona Schliessler, Inga Seggelmann, Jerzy Sobotta, Julia Stricker, Katharina Swientek, Julia Wernig, Greta Zimmermann

text&beat sind Jesko Bender, Carolin Callies, Silke Hartmann, Malte Kleinjung, Michael Müller, Kai Staudacher, Klaus Walter

Fr 30.06.17 /

23:00 /

Balkan Ballroom

Party mit DJ Tomo Polic***
Balkan Beats & Swing & Klezmer & Cumbia
******
„Diese Party schert sich wenig um musikalische Schubladen. Wenn Tomo Polić, der Erfinder des legendären Balkan Ballroom auflegt, treiben es Bläser mit Electro-Swing, Klezmer groovt mit Cumbia, Gypsy-Sounds knallen auf Ska und alte jugoslawische Hits und plötzlich tanzt der ganze Laden.“

�„Für alle Feierwütigen ein Pflichttermin!“
(JOURNAL Frankfurt )

„Der Balkan Ballroom hat sich zur aufregendsten, buntesten und fröhlichsten Party Frankfurts entwickelt.“
(FRIZZ)

„Eine elektrisierende Mischung aus Rhythmen und Sprachen, die jedem wie ein Blitzschlag in das Herz, in den Bauch und in die Beine fährt.“
(Frankfurter Rundschau)

Eintritt 6 Euro
Vidimo se!

 

30.06. Balkan Ballroom