Mi 08.03.17 /

20:00 /

Ampere Theater

Theaterduell: Nominiert!

Sie wollen es wissen: 5 improvisierende Regisseure, die von sich behaupten, zu wissen wie man einen guten Film macht, die mit Tricks um sich werfen und ihre Hauptdarsteller trotz mangelnder Technik ins rechte Licht setzen. An diesem Abend sind sie nominiert – für einen Film, den es noch gar nicht gibt.

Eintritt € 13,- / erm. € 10,-
Karten bei uns.

Orange Peel Kaiserstraße 39, 60309 Frankfurt am Main

Fr 10.03.17 /

23:00 /

Island Vibes

Island Vibes
United we stand – divided we fall

Free Roots ist Teil des neuen Island Vibes Dream Teams bestehend aus Dubs Till Dawn und New Sound Order. Aus 1 mach 3 – gesagt, getan! Und wenn schon, dann gleich mal 3 the hard way auf internationalem Level!

ISLAND VIBES – Der Sound Jamaikas im Frankfurter Bahnhofsviertel. Reggae und Dancehall. Präsentiert von DUBS TILL DAWN X Free Roots Sound X New Sound Order
ISLAND VIBES Blog: https://islandvibesffm.wordpress.com/
***
Dubs Till Dawn Reggae & Dancehall Mixe: www.soundcloud.com/dubstilldawn
Free Roots Sound Reggae & Dancehall Mixe: www.soundcloud.com/freerootssound
New Sound Order Reggae & Dancehall Mixe: www.soundcloud.com/new-sound-order-64

Sa 11.03.17 /

21:00 /

Rocco & The Low Heels

Rocco & The Low Heels

Eine Funk Jazz Reminiszenz an das von Gilles Peterson gegründete Label Acid Jazz und Talkin´Loud. Sounds, die Anfang der 90er von der Londoner Clubs Szene nach Europa schwappten, stehen im Fokus des Frankfurter Projekts Rocco & The Low Heels. Inspiriert von Bands wie Incognito, Brand New Heavies und Jamiroquai, strebt die Band an, den Sound jener Tage wieder aufleben zu lassen.
Mit einem Paukenschlag wurde der erste Auftritt des Projekts im Orange Peel gefeiert. Authentizität und Musikalität wurden und werden in geballter Form mit vielen Bekannten aus der Frankfurter (Musiker) Szene im Orange Peel geboten.

Die Band:
Luca Dechert (Drums), Jam Deisenroth (Bass), Christian Lauterbach (Gitarre), Jan Beiling (Sax), David Tröscher (Percussion), Christian Weller (Rhodes), George Davis (Vocals), Nadine Demetrio (Vocals) und Oscar Canton (Vocals)

An den Turntables: Bogey Brothers

Talkin´Loud – and say somethin…!

 

 

FT-FB_01

Fr 17.03.17 /

22:00 /

Die grosse 80/90er Party

Die 80/90er Party ist seit 2013 die neue exklusive Eventreihe vom Orange Peel für alle Gäste die über 27 sind. Jeden dritten Freitag im Monat werden die besten Klassiker und Charts gespielt. Musikalisch geht es natürlich absolut professionell zu, nur die Besten der Besten dürfen hinter die Regler und garantieren für ausgelassene Partystimmung und ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Seit 2013 laufen die 80/90er Partys von Club Clips in verschiedenen Locations sehr erfolgreich mit stetig wachsender Besucherzahl und exzessivem Partyrausch. Gerade für grösser Gruppen bietet sich hier der Vorteil, dass unsere Veranstaltungen für eine bestimmte Zeit kostenfreien Eintritt anbieten und ist daher empfehlenswert für Geburtstage, Junggesellenabschiede oder spontanes Ausgehen unter Kollegen nach einem langen Arbeitstag. Wir freuen uns, unsere Partygäste und Fans der 80/90er in der typischen Orange Peel Atmosphäre begrüßen zu dürfen. Willkommen sind alle Partypeople, die sich auf das Beste aus 30 Jahren Musikgeschichte freuen. Sagt allen Becheid und kommt vorbei. Wir freuen uns auf Euch.

Wann: Freitag, 17.03.2017 / Einlass 22 Uhr
Wo: Orange Peel, Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt
Dresscode: 27 Up´s
Freier Eintritt bis 23 Uhr
Abendkasse: 6 Euro

Fr 17.03.17 /

23:00 /

Sretno dijete/Happy Child

The best of Yugoslav Pop, Rock, Punk, Sevdah…
Party mit DJ Tomo Polic

Sretno dijete – Happy Child! Musikvielfalt aus einem Land, das es nicht mehr gibt. The Best of YU – Yugoslavian Pop, Rock, Wave, Sevdah, Ska, Punk mit Tomo Polić (Balkan Ballroom) am 17. März 2017 im Orange Peel.
Die wenigsten wissen, dass Jugoslawien das Land mit den meisten verkauften Tonträgern pro Einwohner in der Welt war – ein Symptom für die große Musikvielfalt der kleinen Balkanrepublik. Tomo Polić, der den legendären Balkan Ballroom erfand, kehrt mit dieser Party in Jugoslawiens lebhafte und authentische Musikszene zurück. Für eine durchtanzte Nacht, lässt Tomo Polić am 17. März im Orange Peel die verlorene Welt des jugoslawischen Pop, Rock, Punk, Wave und Sevdah aufleben und nimmt die Partygäste auf eine einmalige, einerseits vertraute und gleichzeitig doch exotische Reise in die jüngste europäische Vergangenheit des späten 20. Jahrhunderts mit. Schon jeden letzten Freitag im Monat verwandelt der DJ mit dem Balkan Ballroom das Orange Peel in einen musikalischen Schmelztiegel. Für The Best of YU gräbt Tomo seine kostbarsten und fast vergessenen Juwelen aus.
Vidimo se!
16905068_10212027301578768_2659020620078473700_o

Sa 18.03.17 /

23:00 /

Oriental Gay Night

Die 1001 Gay Oriental Night ist die einzige regelmäßige monatliche schwul-lesbische Orientparty im Rhein-Main-Gebiet und zieht regelmäßig Gäste aus der ganzen Republik und dem benachbarten Ausland an. Immer den dritten Samstag im Monat ist im Orange Peel Oriental angesagt.

Line Up:
DJ Kanun Yildirim

Auf dieser Party ist der Dancefloor immer vom Anfang bis zum Ende gefüllt. Niemand kann hier ruhig stehen bleiben. Möglich macht dies die einzigartige tanzbare Musikmischung aus orientalischer, türkischer, balkan, arabischer und westlicher Pop, House, R’n’B und Chartmusik. Aus diesem Grund hat sich die 1001 Gay Oriental Night zu einer festen Größe im Frankfurter Nightlife etabliert.

Zum Endspurt 2016 haben wir auch im Dezember den 3. Samstag im Monat für Deine 1001 Gay Oriental Night reserviert. Eine schweißtreibende Partynacht ist auch diesmal garantiert.

Unser Resident DJ Kanun, bekannt von der HomOriental in Köln, wird den Dancefloor zum Beben bringen. Er sorgt für die bewährte und beliebte Musikmischung aus modernem Türkisch-, Oriental-, Balkan Pop und House, sowie aktuellen Pop-und Blacksounds. Songs von Tarkan, Gülsen, Ece Seçkin, Azis, aber auch Rihanna, Usher oder Beyonce werden gespielt, sodass auch jeder auf seine Kosten kommt.

Mi 29.03.17 /

20:00 /

Text & Beat – Ja, Panik „Futur II“ – Ein Abend mit Sebastian Janata, Laura Landergott und Andreas Spechtl

„wegen der namensproblematik. der clemens hat vorgeschlagen dass wir uns einfach „ja, panik“ nennen und dass das album gar keinen namen hat. find ich eigentlich ziemlich gut. was sagts ihr?“ from: Andreas Spechtl. Sent: 12.11.2005, 18:09

Ja, Panik, die mittlerweile in Berlin ansässige österreichische Gruppe, feierte 2016 ihren 10. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben sich die Mitglieder in einem einmonatigen Experiment gegenseitig ihre Version der Bandgeschichte erzählt. Herausgekommen ist dabei ein irrer Briefwechsel. Der Schlagzeuger Sebastian Janata und der Bassist Stefan Pabst begaben sich in die Ja, Panik-Archive in Wien und Berlin. Die Keyboarderin Laura Landergott interviewte für die Bandgeschichte prägende Persönlichkeiten. Die Resultate dieser Recherchen unterzog Songwriter Andreas Spechtl täglich einer strengen Prüfung. So entstand aus dem E-Mail-Verkehr eine Geschichte der Gruppe, vom Verbrecher Verlag als großartiges Buch herausgegeben. Gleichzeitig zum Buch ist der Song FUTUR II erschienen. Er ist Agitprop in bester Ja, Panik-Manier. Andreas Spechtl redet sich elegant in Rage, während die Band stoischen Post-Punk zelebriert.

Ihre reale und fiktive Band-Geschichte werden Andreas Spechtl, Sebastian Janata und Laura Landergott von Ja, Panik nun bei text&beat erzählen. Mit Clips, Dias und Musik.

Zwischen dem luftigen Gitarrenpop auf ihrem noch im Wiener Umland eingespielten Erstling und den mit Dreampop, Funk und Wave liebäugelnden Stücken auf ihrem jüngsten Album „Libertatia“, haben Ja, Panik einen Stil kultiviert, der trotz Facettenreichtums stets eine ganz eigene, auf eben diese Band zurückzuführende Ästhetik aufweist. Die Art, mit der die Gruppe Ja, Panik souverän vom Burgenland über Wien nach Berlin driftete und sich innerhalb kürzester Zeit mit Alben wie „The Taste and the Money“, „The Angst and the Money“ und nicht zuletzt dem bedeutungsschwangeren „DMD KIU LIDT“ zu einer der intelligentesten wie auch spannendsten deutschsprachigen Bands mauserte, war und ist erschreckend locker. Die Spex bezeichnete schon ihr zweites Album nicht umsonst als die »wichtigste deutschsprachige Platte seit Blumfelds ›L’Etat Et Moi‹«.

Eintritt: 7,- / 5,- // Veranstaltungsort: Orange Peel, Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt am Main

text&beat wird gefördert vom Kulturamt Frankfurt am Main. Präsentiert von ByteFM.

text&beat: Carolin Callies, Silke Hartmann, Malte Kleinjung, Michael Müller, Kai Staudacher, Klaus Walter

Fr 31.03.17 /

23:00 /

Balkan Ballroom

Wenn Tomo Polic, der Erfinder des legendären Balkan Ballroom auflegt, dann nimmt er das Partyvolk mit auf eine einzigartige Soundreise über den Balkan. Leidenschaftlich, hochmelodisch und mitreißend versetzt er die Gäste in Ekstase. Freude, Begeisterung, Liebe, Sehnsucht … pure Emotionen sind die Zutaten seiner DJ-Sets und diese gefühlvolle Mischung eint alle Nationen und Kulturen. Der letzte Freitag im Monat im Orange Peel, wo der Frankfurter mit kroatischen und serbischen Wurzeln den Club mit Balkan-Beats, Elektroswing, Sevdah und Gypsy Sounds zum Kochen bringt, ist der schönste Beweis dafür.

Fr 31.03.17 /

23:00 /

Ü27 Party

Die grosse Ü27er Party
Wann: Freitag, 31.03.2017 / Einlass 23 Uhr
Wo: Orange Peel, Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt
Dresscode: 27 Up´s
Jeden letzten Freitag im Monat gibt ein letztes Highlight im Orange Peel. Die Ü27er Party ist seit 2013 die exklusive Eventreihe von ClubClips für alle Gäste die über 27 sind. Jeden letzten Freitag im Monat werden die alle Hits, Charts und Klassiker aus diversen Genren gespielt. Es werden alle Eure wünsche erfüllt: Ob Dance, Pop, Mashup, HipHop oder Trap musikalisch geht es natürlich absolut professionell zu, nur die Besten der Besten kommen hinter die Regler und garantieren für ausgelassene Partystimmung.