Do 02.02.17 /

21:00 /

Do 09.02.17 /

21:00 /

Do 16.02.17 /

21:00 /

Do 23.02.17 /

21:00 /

Spot light on Swing / Jam Session

Der Saxohonist Piet Klinger lebt seine Leidenschaft für Swingmusik seit vielen Jahren. Nach Anfängen Ende der 80er Jahre  in seiner ersten Band mit dem Drummer Tommie Harris, spielt er seit vielen Jahren mit seiner Swingband  auch schon gelegentlich international, vor allem für Swingtanz- Partys der Swing Revival Scene. . Viele Jahre leitet er eine sehr populäre Jam Session im traditionellen Jazzkeller „Cave“ in Heidelberg. Von einer professionellen Rhythmusgruppe begleitet treffen sich dem Swingfieber erlegene Musiker und Vocalisten jeden Donnerstag, um im spontanen Zusammenspiel sich kennen zu lernen, gegenseitig zu inspirieren und zu ekstatischen Solos zu steigern. Bei diesen Sessions  lassen  wir  im Orange Peel den großartigen Spirit und Glanz, die unsterblichen Songs und die mitreißenden  Rhythmen der  legendären Swingära der 30er  und 40er  Jahre wieder aufleben.
„Jamming the Swing“ faszinierende , begeisternde heiße Live Musik! Swing der zum Mitwippen  und Tanzen verführt. Gastmusiker sind willkommen!
Piet Klinger Sax und Moderation „It don`t mean a thing if it aint got that swing“

 

spotlight-swing

Fr 03.02.17 /

20:00 /

Darktown Strutters Jubiläumsball

Fr 03.02.17 / 21:00 /
Darktown Strutters Jubiläumsball

Freitag 3 Februar Tanz Taster ab 20 Uhr!
Piet Klinger und die Jubilee Jumperts feat . Sängerin Lena Classen aus Stuttgart
Große Jubiläums Swing Dance Party der Dark Town Strutters Ball
Der „Darktown Strutters‘ Ball“ ist eine Veranstaltung der Swing Schicht in Kooperation mit „Jazz an Zeil und Zoo“ der FTV 1860.

Fr 03.02.17 /

23:00 /

Funk Fusion

Fr 03.02.17 / 23:00 /
Funk Fusion
Wer Lust auf eine Mischung aus Funk und Oldschool Hip Hop hat, ist bei uns genau richtig, denn …
… der Eine heizt mit dicken Beats und fetten Grooves aus dem Bereich Funk & Hip Hop ein, während die Andere ganz cool mit feinstem R&B und ausgewählten Club Classics dagegen hält. Die Balance zwischen coolem Rap, warmem Soul, rauem Funk und purer Dancefloor-Classics-Euphorie. Immer Tanzbar und gekonnt gemixt werden die Songs auf die Tanzfläche gestrahlt.
Be there – feel the Funk Fusion vibe!

An den Plattenspielern:
• Funky Fresh Double D • DJane LeeAnn

Sa 04.02.17 /

23:00 /

Party 1999 Vol.5 90/00er

Sa 04.02.17 / 23:00 /
Party like it’s 1999 / Party 1999 Vol.5 90/00er

Auch in 2017 geht es weiter mit der Zeitreise in die 90er und 00er Jahre. Am Februar freuen sich die Gays, Lesbians und Friends im Großraum Frankfurt wieder auf die Party 1999 im Orange Peel.
Wie gewohnt gibt es den Hitmix aus Eurodance, Classic House, Oldschool Hip Hop sowie den größten Hits aus diesen beiden vergangenen Jahrzehnten. Das wird garantiert wieder eine fette fette Party.

Line Up:
DJ Queerious ( IX Bar / Exile Köln )

Performance by: Jessica „Ginger“ Walker – Fabienne „Baby“ Diamond – Cimberly „Sporty“ Clark – Ella „Mel B“ Vaganza – Marisa „Posh“ Sinwel

Hosting by:
Jessica Walker ( Frankfurt )

Dafür sorgt schon unser DJ Queerious aus Köln mit seiner dancefloorfüllenden Musikauswahl und unser Showact mit seiner Spice Girls Performance. Das Hosting übernimmt die ewig 29 jährige Jessica Walker.

DJ Queerious spielt Hits von A wie ATC über Mr. Vain, Britney Spears, Backstreet Boys, Tokio Hotel bis Z wie Jay-Z and Foxie Brown – einfach alles, was man für so einen Abend braucht.
Als Resident der erst kürzlich geschlossenen IX-Bar hat er auf den zahlreichen 90er Specials für die richtigen Beats gesorgt und ist damit mehr als qualifiziert für diesen Gays & Friends Event

Seinen Sound beschreibt er selber so: Einmal que(e)r durch den Musikgarten. Von Pop, RnB, Charts über Party Classics, 90er, 00er, Remixes bis hin zu Vocal House ist alles mit im Programm.

Drei Meter Bein, turmhohe Frisur und ein großes Herz für alle ihre Fans: Das ist Jessica „Ginger“ Walker. Die Königin des Frankfurter Nachtlebens, bekannt aus dem Luckys, Club 78, Milk’n’Cream und den Night Queens, gibt sich ebenfalls die Ehre, auch als Teil unseres Showacts. Zusammen mit Fabienne „Baby“ Diamond, Cimberly „Sporty“ Clark, Ella „Mel B“ Vaganza und Marisa „Posh“ Sinwel bildet Sie eine der größten Girlgroups der 90er Jahre, deren größten Hit sie auf der Party performen werden.

Infos zur Party sind auf der Homepage www.party1999.de zu finden.

Party 1999 Vol. 5 – gays & friends
Termin: Samstag, 4. Februar 2017 ab 23:00 Uhr
Location: Orange Peel; Kaiserstr. 39; 60329 Frankfurt
Eintritt: 10 Euro
www.party1999.de

So 05.02.17 /

21:00 /

So 12.02.17 /

21:00 /

So 19.02.17 /

21:00 /

So 26.02.17 /

21:00 /

Salsocial

Mit Vladimir und DJ Kubaton. Unsere international geprägte Salsa-Mix Party findet jeden Sonntag statt und bietet die neusten Hits. Der Kizomba-Tanzkurs beginnt um 20:00 Uhr. Um 21:00 startet die Party. Wöchentliche Einladungen samt den Informationen über den Tanzkurs werden über die FaceBook Gruppe „Salsocial” verschickt.13116280_10209259312177252_5212073912713223354_o-768x480

Di 07.02.17 /

20:30 /

Di 14.02.17 /

20:30 /

Di 21.02.17 /

20:30 /

Di 28.02.17 /

20:30 /

Blues/Soul/Funk Session with Tommie Harris & Friends

Tommie Harris ( Drums,Vocals),Kevin Duvernay (Bass,Vocals) und Kurt Schütze (Conga)  laden jeden Dienstag zur Blues/Soul/Funk Session ein.

Beim Tommie Harris & friends werden besondere Maßstäbe angesetzt. Die Texte verlangen nach einer reifen, ausdrucksstarken Stimme, die ihnen Bedeutung verleiht. Ein Blues-Solo ist dann gut, wenn der Musiker auf seinem Instrument tiefe Gefühle ausdrückt. Auch ein solides Rhythmusgerüst kennzeichnet eine gute Bluesband. All das vereinen Tommie Harris & Friends zu einer stilistischen Mischung erster Güte.

Tommie Harris (Schlagzeug, Gesang), aufgewachsen in Alabama, sang bereits als Jugendlicher in einem Gospelchor. Ab 1957 von dem berühmten Jazzmusiker Yusef Lateef betreut, kam in den frühen siebziger Jahren nach Deutschland und fand hier seine Heimat. 1987 wurde er in die “Alabama Jazz Hall of Fame” aufgenommen. Er spielte bereits mit vielen internationalen Stars.

Kevin Duvernay, Kurt Schütze , Andreas Schmid-Martelle, Bernd Simon, Johannes Tysiak, Ernie Octave Cojoe

13417499_1048527611859881_2892284363462564379_n

Mi 08.02.17 /

20:30 /

Kammerflimmern / HR- Sinfonieorchester

Mi 08.02.17 / 20:30 /
Kammerflimmern / HR- Sinfonieorchester

Der Kontrast von Cello und Streichquintett bildet den Rahmen dieses Kammerflimmerns im Orange Peel, in dessen Zentrum ein spätes Meisterwerk des Romantikers Franz Schubert steht.

Entrückte Klangschönheit und dramatische Kontraste, Rätselhaftigkeit und Vollkommenheit sind in diesem Streichquintett zu erleben, jenem wenige Monate vor Schuberts Tod entstandenen kammermusikalischen Schwanengesang.

Cello und Streichquintett

Mariane Vigand / Rachelle Betancourt – Violine
Stefanie Pfaffenzeller – Violine
Ulrich Horn – Violoncello
Valentin Scharff – Violoncello

Musik für Solo-Cello – Franz Schubert – Streichquintett C-Dur D 956

Fr 10.02.17 /

23:00 /

Island Vibes

Fr 10.02.17 / 23:00 /
Island Vibes
United we stand – divided we fall

Free Roots ist Teil des neuen Island Vibes Dream Teams bestehend aus Dubs Till Dawn und New Sound Order. Aus 1 mach 3 – gesagt, getan! Und wenn schon, dann gleich mal 3 the hard way auf internationalem Level!

ISLAND VIBES – Der Sound Jamaikas im Frankfurter Bahnhofsviertel. Reggae und Dancehall. Präsentiert von DUBS TILL DAWN X Free Roots Sound X New Sound Order
ISLAND VIBES Blog: https://islandvibesffm.wordpress.com/
***
Dubs Till Dawn Reggae & Dancehall Mixe: www.soundcloud.com/dubstilldawn
Free Roots Sound Reggae & Dancehall Mixe: www.soundcloud.com/freerootssound
New Sound Order Reggae & Dancehall Mixe: www.soundcloud.com/new-sound-order-64

Sa 11.02.17 /

22:00 /

ROCCO & THE LOW HEELS

ROCCO & THE LOW HEELS

Eine Funk Jazz Reminiszenz an das von Gilles Peterson gegründete Label Acid Jazz und Talkin´Loud. Sounds, die Anfang der 90er von der Londoner Clubs Szene nach Europa schwappten, stehen im Fokus des Frankfurter Projekts Rocco & The Low Heels. Inspiriert von Bands wie Incognito, Brand New Heavies und Jamiroquai, strebt die Band an, den Sound jener Tage wieder aufleben zu lassen.
Für den ersten Auftritt des Projekts wird eine fantastisch besetzte Band den Sound jener Tage ins Orange Peel nach Frankfurt zurückbringen. Authentizität und Musikalität wird in geballter Form mit vielen Bekannten aus der Frankfurter Szene im Orange Peel dargeboten. Regelmässige Wiederholungstaten, um den Soul zurück nach Frankfurt zu bringen, sind hierbei angestrebt.

Die Musiker:
Dog Kessler (Drums), Jam Deisenroth (Bass), Ali Neander (Gitarre), Jan Beiling (Sax), Alfred Mehnert (Percussion), Thomas Humm (Rhodes), George Davis (Vocals), Nadine Demetrio (Vocals) und Oscar Canton (Vocals)

An den Turntables: Holger Menzel

Talkin´Loud – and say somethin…!

 

FT-FB_01

Sa 11.02.17 /

23:00 /

Aurora

Sa 11.02.17 / 23:00 /
Aurora
Die Aurora-Nacht im Orange Peel gehört längst zu den Kult-Nächten im Frankfurt. Egal ob sowjetische Schlager aus den swinging Sixties, Balkan Beats, Russian-SKA, Ukraine-Reggae, Gipsy-Swing, Klezmer, Latino oder elektronische Beats mit karpatischen Rhythmen – hier wird alles gespielt, das originell ist und irgendwie ins Osteuropa-Thema der Partyreihe passt. Fremdsprachen-Kenntnisse nicht erforderlich!“ Zitat aus http://www.bahnhofsviertelnacht.de/
Außer toller Musik und Superstimmung euch erwartet Verlosung unsrer exklusiven T-Shirts, Wodka von den DJ’s und viel mehr!!! (Eintritt – 6,00€)

Fr 17.02.17 /

20:00 /

FALK – Liedermacher @ Orange Peel

Einlass: 19:30 / Beginn: 20:00

FALK – Liedermacher & Musikkabarettist:
Neues Programm & neue CD „Skizzen“

Aufs Genüsslichste gehässig und mit tiefschwarzem Humor – Falk geht wieder auf Deutschland-Tournee. Mit seinem brandneuen Album „Skizzen“ im Gepäck und frischen bitterkomischen Geschichten auf den Lippen erweist der prämierte Songwriter seinem Publikum in gewohnter Manier die Ehre. Was bei Falk in etwa bedeutet, es so respektlos zu behandeln, wie man es nur bei Menschen wagen würde, denen man einen ausgeprägten Sinn für Humor unterstellt. Der Liedermacher und seine Gitarre watschen unsere First-World-Problemchen en passant ebenso ab wie diese „Skizzen“ auch eine nachdenkliche Welt umreißen, die mittlerweile etwas zu lustvoll in den Abgrund zu starren scheint. Ein großer und großartig storytellender Clown mit Herz, Hass und Humor, der diesem Zirkus namens Leben auf seinen Shows einen würdigen Spiegel errichtet.

www.liedermacherfalk.de
www.musikkabarett-falk.de
www.ahuga.ch
www.ahuga-store.de
Booking: falk@ahuga.ch

Tickets zum VVK-Preis:
http://www.ahuga-store.ch/de/tickets/ticket-konzert-falk-freitag-17-02-2017-orange-peel-frankfurt-mainfalk liedermacher

Fr 17.02.17 /

22:00 /

Die grosse 80/90er Party

Freitag 17.02.2017 / 22:00 // Die grosse 80/90er Party

Die 80/90er Party ist seit 2013 die neue exklusive Eventreihe vom Orange Peel für alle Gäste die über 27 sind. Jeden dritten Freitag im Monat werden die besten Klassiker und Charts gespielt. Musikalisch geht es natürlich absolut professionell zu, nur die Besten der Besten dürfen hinter die Regler und garantieren für ausgelassene Partystimmung und ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Seit 2013 laufen die 80/90er Partys von Club Clips in verschiedenen Locations sehr erfolgreich mit stetig wachsender Besucherzahl und exzessivem Partyrausch. Gerade für grösser Gruppen bietet sich hier der Vorteil, dass unsere Veranstaltungen für eine bestimmte Zeit kostenfreien Eintritt anbieten und ist daher empfehlenswert für Geburtstage, Junggesellenabschiede oder spontanes Ausgehen unter Kollegen nach einem langen Arbeitstag. Wir freuen uns, unsere Partygäste und Fans der 80/90er in der typischen Orange Peel Atmosphäre begrüßen zu dürfen. Willkommen sind alle Partypeople, die sich auf das Beste aus 30 Jahren Musikgeschichte freuen. Sagt allen Becheid und kommt vorbei. Wir freuen uns auf Euch.

 

Wann: Freitag, 17.02.2017 / Einlass 22 Uhr
Wo: Orange Peel, Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt
Dresscode: 27 Up´s
Freier Eintritt bis 23 Uhr
Abendkasse: 6 Euro

Sa 18.02.17 /

19:00 /

Song Slam

Sa 18.02.17 / 19:00 / Song Slam
Einlass: 19:00, Beginn 20:00 – Eintritt: 9€/erm. 6€ (nur Abendkasse)
„Orange Peel“, Kaiserstrasse 39, Hinterhof (Nähe Willi-Brandt-Platz bzw Nähe Bhf). www.orange-peel.de.

Anmeldung für Musiker: slamffm@yahoogroups.com

Song Slam ist ein Wettbewerb mit Publikumswertung. Die Musiker werden auf mehrere Vorrunden verlost. Die 3 Punktbesten spielen noch einmal im Finale. Hier kürt das Publikum per Applaus den Sieger/die Siegerin des Abends.

Regeln:
-nur eigene Songs (Text u. Musik),
-100 Prozent Live (keine Playbacks),
-Zeitbegrenzung 6 Minuten

Minikonzert der Gewinner & Aftershow Party regelmässig ab 22:30 im Erdgeschoss (für Besucher des Song Slam kostenlos)

Sa 18.02.17 /

23:00 /

Oriental Guy Night

Sa 18.02.17 / 23:00 / Oriental Guy Night

Die 1001 Gay Oriental Night ist die einzige regelmäßige monatliche schwul-lesbische Orientparty im Rhein-Main-Gebiet und zieht regelmäßig Gäste aus der ganzen Republik und dem benachbarten Ausland an. Immer den dritten Samstag im Monat ist im Orange Peel Oriental angesagt.

Line Up:
DJ Kanun Yildirim

Auf dieser Party ist der Dancefloor immer vom Anfang bis zum Ende gefüllt. Niemand kann hier ruhig stehen bleiben. Möglich macht dies die einzigartige tanzbare Musikmischung aus orientalischer, türkischer, balkan, arabischer und westlicher Pop, House, R’n’B und Chartmusik. Aus diesem Grund hat sich die 1001 Gay Oriental Night zu einer festen Größe im Frankfurter Nightlife etabliert.

Zum Endspurt 2016 haben wir auch im Dezember den 3. Samstag im Monat für Deine 1001 Gay Oriental Night reserviert. Eine schweißtreibende Partynacht ist auch diesmal garantiert.

Unser Resident DJ Kanun, bekannt von der HomOriental in Köln, wird den Dancefloor zum Beben bringen. Er sorgt für die bewährte und beliebte Musikmischung aus modernem Türkisch-, Oriental-, Balkan Pop und House, sowie aktuellen Pop-und Blacksounds. Songs von Tarkan, Gülsen, Ece Seçkin, Azis, aber auch Rihanna, Usher oder Beyonce werden gespielt, sodass auch jeder auf seine Kosten kommt.

Mi 22.02.17 /

20:00 /

Text & Beat

Mi 22.02.17 / 20:00 / Text & Beat

text&beat@orange peelMusik. Macht. Bilder.

Hat das Internet den Videostar gekillt?
Ein Abend mit Steph von Beauvais, Katharina Duve und vielen Musik-Clips
Moderation: Kai Staudacher und Klaus Walter

Musik
Als Musik noch eine Scheibe war, ging es beschaulich und übersichtlich zu: Musiker*Innen waren für das kreative Produkt zuständig. Drumherum scharten sich unzählige Menschen unterschiedlichster Branchen, um der Musik ein Gesicht zu geben, diese zu vermarkten und so in Zählbares zu verwandeln. Seit dem Siegeszug von MTV galt: Ohne Video kein Hit.

Macht
Heute lassen sich die Aufgaben einer Plattenfirma wie Aufnahme, Produktion, Design oder Booking selbst erledigen oder an Freunde delegieren. Multitasking wird zur Künstler*Innenpflicht. Die Fans sorgen derweil in diversen Netzwerken durch Empfehlungen für Werbung oder übernehmen in Fundraising-Foren gleich die Rolle des Investors.

Bilder
Welchen Einfl uss hat dieser Paradigmenwechsel in der Musikbranche auf die Ästhetik und Machart von Videoclips? Welche neuen Impulse entstehen durch neue Technologien? Wie verändert sich die Arbeit von Video-Produzent*Innen durch gesunkene Budgets und den Zwang zur Improvisation? Birgt diese Entwicklung auch Chancen? Ist jetzt mehr möglich als je zuvor? Über den Wandel vom MTV-Star zum autonomen Internet-Hero (oder –Loser) reden wir heute mit den Video-Künstlerinnen Katharina Duve und Steph von Beauvais. Und wir schauen Musik-Clips von gestern, heute, morgen, ausgewählt von unseren Gästen.

Katharina Duve, 1980 in Schwerin geboren, lebt als VIDEO & COSTUME ARTIST in Hamburg. Sie drehte Videos für Die Goldenen Zitronen, JaKönigJa, Schnipo Schranke, Deichkind, Michaela Melian und viele andere. Außerdem Ausstellungen, Kurzfilme und Mitarbeit an Theaterproduktionen wie DER FIRMENHYMNENHANDEL und FRANKFURTER RENDEZVOUS von Schorsch Kamerun. Duve gewann zahlreiche Preise wie den MUVI-Award der Oberhausener Kurzfi lmtage.

Steph von Beauvais, 1970 in Frankfurt am Main geboren, arbeitet als Regisseurin in Berlin und gibt unter dem Titel SHOOT IT YOURSELF Musikvideo-Workshops für Bands aus Berlin. Videos von Tocotronic, Kante, Turbostaat u.v.a. wurden von Beauvais konzipiert und gedreht. Als Gastdozentin an der Kunstschule ALSTERDAMM in Hamburg bringt sie den Nachwuchs in die Filmspur.

Internet Killed The Videostar. (Knarf Rellöm)
MTV Makes Me Wanna Smoke Crack (Beck)

Eintritt: 6,- / 4,-
Veranstaltungsort: Orange Peel, Kaiserstraße 39, 60329 Frankfurt am Main

text&beat wird gefördert vom Kulturamt Frankfurt am Main. Präsentiert von ByteFM.

text&beat: Carolin Callies, Silke Hartmann, Malte Kleinjung, Michael Müller, Kai Staudacher, Klaus Walter

Fr 24.02.17 /

23:00 /

Balkan Ballroom

24.02.17 / 23:00 / Balkan Ballroom

Wenn Tomo Polic, der Erfinder des legendären Balkan Ballroom auflegt, dann nimmt er das Partyvolk mit auf eine einzigartige Soundreise über den Balkan. Leidenschaftlich, hochmelodisch und mitreißend versetzt er die Gäste in Ekstase. Freude, Begeisterung, Liebe, Sehnsucht … pure Emotionen sind die Zutaten seiner DJ-Sets und diese gefühlvolle Mischung eint alle Nationen und Kulturen. Der letzte Freitag im Monat im Orange Peel, wo der Frankfurter mit kroatischen und serbischen Wurzeln den Club mit Balkan-Beats, Elektroswing, Sevdah und Gypsy Sounds zum Kochen bringt, ist der schönste Beweis dafür.

Fr 24.02.17 /

23:00 /

Die grosse Ü27er Party

24.02.17 / 23:00 / Ü27 Party

Die grosse Ü27er Party

Dresscode: 27 Up´s

Jeden letzten Freitag im Monat gibt ein letztes Highlight im Orange Peel. Die Ü27er Party ist seit 2013 die exklusive Eventreihe von ClubClips für alle Gäste die über 27 sind. Jeden letzten Freitag im Monat werden die alle Hits, Charts und Klassiker aus diversen Genren gespielt. Es werden alle Eure wünsche erfüllt: Ob Dance, Pop, Mashup, HipHop oder Trap musikalisch geht es natürlich absolut professionell zu, nur die Besten der Besten kommen hinter die Regler und garantieren für ausgelassene Partystimmung.

Sa 25.02.17 /

21:00 /

A TRIBUTE TO JOHNNY CASH

25.02.17 / 21:00 / A TRIBUTE TO JOHNNY CASH

Eine Band aus sechs Musikern, die sich nach dem Ableben von Johnny Cash
der Aufgabe verschrieben haben, das Andenken an ihn, im deutschsprachigen
Raum würdig zu vertreten. Sie spielen seine Songs, vom frühen Rockabilly bis
zu Country und Folk, so authentisch, daß zumindest seine Musik weiterleben kann.
Die Band besteht seit Frühjahr 2006 und das von der Band gespielte Repertoire geht
von den musikalischen Anfängen des Altmeisters bis ins Jahr 2003. Gespielt wird grundsätzlich alles, was Johnny Cash jemals gespielt hat. Somit befinden
sich im Repertoire sehr viele Stücke, die weit aus der Country-Music herausragen, ohne dabei die Wurzeln von Cash in Frage zu stellen.
Dabei wird die Band immer wieder von namhaften Gastmusikern
unterstützt.
Wem es nicht vergönnt war, Mr. Johnny Cash live zu sehen, der sollte zumindest eine kleine Chance bekommen diese großartige Musik live zu erleben. Dafür steht:

A TRIBUTE TO JOHNNY CASH