Fr 23.11.18 /

19:30 /

Osan Yaran | Frankfurt

23783808_10155915199133874_6197601265046682316_o

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Osan Yaran

“Ostmane – Integration gelungen.“ Tour

23.11.18
Orange Peel, Frankfurt
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Tickets sind ab 17€ zzgl. Geb. online unter www.schoneberg.de und an ausgewählten VVK-Stellen erhältlich.

www.osan-yaran.de

Osan Yaran ist ein waschechter Berliner mit türkischen Wurzeln. Aufgewachsen und sozialisiert in einem Problembezirk der Hauptstadt, war Osans Leben zuweilen anstrengend und aufregend zugleich.

Im Clash der Kulturen groß zu werden, erweitert zwar die eigene Perspektive, wirft aber auch Fragen auf: Wer oder was bin ich? Wo gehöre ich hin? Welcher Teil meines Herzens schlägt lauter? Spreewaldgurke oder Baklava? Bin ich ein „voll korrekter Deutscher“ oder doch lieber ein „Shisha Migrant“?

Wer aber denkt, dass Osan auf der sinnlosen Suche nach Antworten im Betroffenheitsgesäusel ertrinkt, irrt sich gewaltig.

Mit einer Riesenpackung Lebensfreude und übersprühender Energie erzählt der Vater eines Sohnes Geschichten mitten aus seinem Alltag – vom Job, den Schwiegereltern, aus seinem Kiez und auch von den täglichen Herausforderungen seiner Ehe. Probleme gibt es genug – gut, wenn man gemeinsam darüber lachen kann. Und wenn es doch einmal zum Streit kommt, z.B. ob Mohammed oder Jesus „der Bessere“ ist, dann einigt man sich eben auf Batman! So verbindet der Ossi-Türke, wie Osan sich selbst nennt, einfach das Beste aus allen Welten. Und heraus kommt ein Ostmane!

In eben diesem ersten Comedy-Solo „spiztbübt“ Osan sich durch alle Kultur- und Kommunikations-Missverständnisse. Ehrlich, authentisch und vielschichtig nimmt Osan Yaran seine Zuschauer an die Hand und begeistert mit Geschichten aus allen Schubladen, in die er regelmäßig gesteckt wird. Er hält uns einen aberwitzigen Spiegel der Realität vor, um im nächsten Moment wieder unschuldig und spießbürgerlich vor uns zu stehen.

Sein Debüt-Programm ist wie das Leben selbst: hart und komisch, absurd bis hoffnungslos romantisch…

Fr 28.09.18 /

19:30 /

19:30 /

Johnny Armstrong | Frankfurt

23511224_10155887112528874_5049242952221204616_o

 

 

 

 

 

 

 

 

Johnny Armstrong
„Gnadenlos!“

28.09.18
Orange Peel, Frankfurt
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Tickets sind für 17€ zzgl. Geb. online unter www.schoneberg.de und unter www.frankfurt-ticket.de erhältlich.

www.johnny-armstrong.com
www.bit.ly/2joHKDV

Johnny Armstrong ist ein Einzeiler-Schnellfeuer-Komiker aus Englands tiefem dunklen Norden.

In der Kategorie „Alternativ“ verbreitet er schrägsten britischen Humor – auf Deutsch! Bekannt ist Armstrong für seine Pointen-Dichte, die er mit einer gehörigen Portion Selbstironie zum Besten gibt. Seit kurzer Zeit zählt der Veteran der Londoner Comedy-Szene zur bekanntesten, schönsten und meist gefragtesten Humor-Spezies der Welt!

Viele sagen, dass Johnny Armstrong die Monty Pythons verinnerlicht hätte, aber es sieht eher so aus, als hätte er sie gefressen!

Aktuell startet Johnny nun mit seinem ersten Solo „Gnadenlos“ und kann bereits auf zahlreiche gewonnene Preise blicken; so gewann er u.a. den „Sprachkunstpokal bei der FritzNacht der Talente“ oder den „Mannheimer Comedy Cup“ für Newcomer.

Johnny Armstrong: Sick Comedy! Very healthy!

Sa 13.10.18 /

20:00 /

20:00 /

Über Grenzen – Elektropoesie und Spoken Word aus Georgien

colorful

Eintritt frei!

Sa. 13.10.2018, 20 Uhr, Einlaß 19:30

Über Grenzen – Elektropoesie und Spoken Word aus Georgien

präsentiert von Dirk Hülstrunk

Livemusik: Gogi Dzodzuashvili, Toresa Mossy, Autoren: Rati Amaglobeli, Shalva Bakuradze, Erekle Deisadze, Zurab Rtveliashvili

Spoken Word Poesie trifft auf elektronische Beats. Archaische Reime treffen auf Club-Kultur, Sound Poetry auf provokante Performance. Rebellische und zeitgemäße Poesie, die in Bauch, Beine und Kopf geht. Die junge Generation georgischer Poeten benutzt traditionelle Metren ebenso selbstverständlich, wie elektronische Beats und aktuelle soziale Botschaften.
Mit dem Shooting Star der georgischen Lyrikszene Rati Amaglobeli, dem großen Provokateur Zurab Rtveliashvili, dem Musiker/Rap-Poeten Erekle Deisadze, dem mystischen Rebellen und Soundpoeten Shalva Bakuradze und dem Pionier der georgischen elektronischen Musik Gogi Dzodzuashvili. Abschließend audiovisuelles Live-Konzert des Musikers, Filmemachers und Poeten Toresa Mossy.

Rati Amaglobeli & Gogi Dzodzuashvili
http://book.gov.ge/en/author/amaglobeli-rati/50

https://youtu.be/ubqU5b0plA8

Zurab Rtveliashvili

http://book.gov.ge/en/author/rtveliashvili-zurab-/112

http://levurelitteraire.com/interview-mit-zurab-rtveliashvili/

Erekle Deisadze
http://book.gov.ge/en/author/deisadze-erekle/124

https://youtu.be/yeuI43lBXug

Shalva Bakuradze

http://book.gov.ge/en/author/bakuradze-shalva-/128

https://www.youtube.com/watch?v=lz3iNg_FbEM

Toresa Mossy

http://book.gov.ge/en/author/toresa-mossy–/20

https://www.youtube.com/watch?v=4xF22SjaXW8

Zurab Rtveliashvili

Fr 07.09.18 /

19:45 /

DSB: Laney & The Snappy Rhythm Gang

38754349_1271053613035671_8252429271537025024_o

 

Die Sommerpause ist endlich zu Ende!

Am 7.9.18 wird Laney mit ihrer Snappy Rhythm Gang das Orange Peel zum Tanzen bringen. Die Stuttgarter Band ist seit vielen Jahren eine feste Größe für tanzbare Swingmusik in Deutschland.

Laney & die Snappy Rhythm Gang stehen für authentischen Swing der 30-40er Jahre, der mit viel Energie und facettenreichen Zusammenspiel direkt in die Füße geht. Die Swingtänzerin und Sängerin Laney philosophierte im Sommer 2012 mit ihrem Musikerkollegen, Saxophonist Lajos Bartha, über ihren Traum einer Swingtanzband. Als Jazzliebhaber gleich Feuer und Flamme für den Swing-Style, konnte er seine Musikerfreunde Frank Eberle (p), Samuel Brandt (dr) und Steffen Hollenweger (b) sofort von dem neuen Projekt begeistern, und „Laney and the Snappy Rhythm Gang“ war geboren. Seitdem erfreuen sie Hör- und Tanzpublikum gleichermaßen. Swing-Ära-Liebhaber sind hingerissen von dem auserlesenen Repertoire, das bekannte Jazz-Klassiker, Lieblingsstücke der Swingtanzszene und Perlen des swingenden Jazz umfasst.

Laney (Gesang)
Lajos Bartha (Saxophon, Klarinette)
Steffen Hollenweger (Kontrabass)
Samuel „Sammy“ Brandt (Schlagzeug)
Frank Eberle (Piano)

Natürlich sind auch unsere DJ´s dabei und werden die Band adäquat unterstützen!

Die Party startet wieder mit 2 parallel laufenden Tastern (Schnupperkursen): einen für Leute ohne Vorkenntnisse, die Swingtanzen gerne kennenlernen möchten und einen für Tänzer mit soliden Grundkenntnissen (Voraussetzung: mind. 1 Jahr Tanzerfahrung).

Wichtig: Die Taster beginnen wie immer pünktlich um 20.00h!

Wir freuen uns jetzt schon auf einen weiteren tollen Abend mit einer klasse Band!

Euer Swing Schicht Team

Einlass: ab 19:45 Uhr
Beginn Taster: 20 Uhr
Beginn Party: 21 Uhr
Eintritt: 15,-€

Ort: Orange Peel, Kaiserstr. 39, 60329 Frankfurt am Main

Der „Darktown Strutters‘ Ball“: jeden 1. Freitag im Monat.
Für alle Lindyhopper, Jitterbugs und Hepcats. Kurzum die Party für alle, die auf tanzbare vom Jazz inspirierte Musik der 20-50er Jahre stehen. Viel Swing, etwas Boogie und Rhythm & Blues.

Eine Veranstaltung der Swing Schicht in Kooperation mit „Jazz an Zeil und Zoo“ der FTV 1860.

 

LaneysGang9